Aufgrund der Kriege und Krisen in vielen Teilen der Welt ist auch unsere Stadt Zufluchtstätte für viele Menschen unterschiedlicher Herkunft und Biographien geworden. War am Anfang vorrangig der Schutz durch Unterbringung im Vordergrund, so ist jetzt um so mehr die Einbindung der Menschen in unsere Stadtgesellschaft von Bedeutung. Die Begegnung von Mensch zu Mensch, als Helfer*in, Wegbegleiter*in, als Unterstützer*in, als Brückenbauer*in ist die Essenz für ein künftiges friedvolles und vielfältiges Miteinander.

Die Integration geflüchteter Menschen stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen, gleichermaßen können wir von der Vielfalt profitieren und diese als Bereicherung betrachten. Eine erfolgreiche Integration findet stets in einem wechselseitigen Verhältnis statt, dafür ist „ein Geben und Nehmen“ die Grundlage. Dieses „Geben und Nehmen“ möchten wir mit dieser Tauschbörse unterstützen.

Möchten auch Sie sich ehrenamtlich engagieren?

Sie finden hier Orte und Ansprechpartner*innen, die Ihnen bei Interesse mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Dieses Projekt wird gefördert von